Alle Beiträge von admin

Taunuszeitung: TVB ist eine gute Adresse für den Nachwuchs…

Weißt Du noch, damals? . . . scheint dieser Blick zu sagen. Käthe Schmidt und Klaus Burschil halten dem TVB seit 50 Jahren die Treue. Foto: Priedemuth

. . . aber den Bommersheimer Turnern mangelt es auch nicht an älteren immer noch sehr aktiven Mitgliedern

Mehr Eintritte als Austritte sind der Grund dafür, dass die Mitgliederzahl beim Turnverein Bommersheim, anders als bei vielen anderen Vereinen, immer noch steigen. Die 800er-Marke könnte bald geknackt werden.

» weiterlesen in der TZ online…

3:1 und 3:0 – zwei Siege zum Abschluss sichern Klassenerhalt

Bezirksoberliga West Damen, 12. Spieltag
TV Bommersheim – TV Kalbach 3:1 (25:17; 25:20; 20:25; 25:21)
TV Bommersheim – VC Liederbach 3:0 (25:20; 25:12; 25:21)

Am letzten und entscheidenden Spieltag der Saison empfingen die Damen I des TV Bommersheim die Direktkonkurrentinnen vom TV Kalbach und VC Liederbach in der eigenen Halle. Und die Mädels um Trainer Wolfgang „Satzi“ Preußler hatten sich nochmal einiges vorgenommen: zwei Siege sollten her, um sich am Ende von den hinteren Plätzen abzusetzen und im Mittelfeld zu positionieren.

So ging es dann auch los: nach gerade mal 15 Minuten und mit 25:17 Punkten war der erste Satz im Sack. Die Mannschaft zeigte sich auch im zweiten Satz entschlossen und brachte eine richtig gute Gesamtleistung zustande. Druckvolle Angriffe von Marija Braun rundeten das Bild ab. Ergebnis: souveräne 25:20 Punkte. Allein im dritten Satz ließ ein wenig die Konzentration nach und Eigenfehler nahmen zu. Nach einem 11:17 Rückstand kämpften sich die Gastgeberinnen zwar nochmal ran, konnten aber den Satz nicht mehr retten (20:25). Im vierten Satz konnten sich der TVB dank einer Aufschlagserie von Mone Schremmer schon gleich zu Beginn absetzen. Auch glänzten die Mädels mit guten Angriffen und Lobs, insbesondere Jenny Kühne über die Mitte und Außen Lisa Bischoff. Ergebnis des vierten und letzten Satzes: 25:21 und 3:1 Sieg!

Auch das zweite Spiel ließ sich gut an: mit einigen „frischen“ Spielerinnen auf dem Feld führte die Mannschaft dank einer guten Stellerleistung von Natalia Szary und starker Angriffe von Jule Frühauf schnell mit 14:8 Punkten. Auch auf allen anderen Positionen ließ man nichts anbrennen und schloss so den Satz mit 25:20 Punkten ab. Im zweiten Satz liefen die Mädels dann zu echter Hochform auf und ließen den Gegnerinnen keine Luft mehr zum Atmen: furioser Satz mit 25:12 Punkten! Auch im dritten Satz führten die Bommersheimerinnen dank platzierter Angriffe von Taschi Raisig und Wulla Fakou schnell mit 22:14 Punkten. Am Ende gab es dann zwar noch ein paar Unkonzentriertheiten, aber Diagonale Biggi Muff verwandelte ihren letzten Angriff als direkten Punkt, indem sie das Spiel mit einem wundervoll platzierten Lob hinter den Doppelblock beendete. Ergebnis: 25:21 Punkte und 3:0 Sieg! Jetzt können die Korken knallen: der 6. Platz und die nächste Saison in der BOL sind gesichert!!!

Für den TVB am Netz: Lisa Bischoff, Marija Braun, Sonja Dezius, Wulla Fakou, Jule Frühauf, Dani Fritsch, Maggi Kubiak, Jenny Kühne, Steffi Liedtke, Biggi Muff, Lisa Puchstein, Taschi Raisig, Mone Schremmer, Natalia Szary

Damen 1 mit Sieg und Niederlage am Heimspieltag

TV Bommersheim – Hofheimer VC 3:0 (25:16: 25:12; 25:19)
TV Bommersheim – TuS Kriftel 0:3 (23:25; 20:25; 9:25)

TVB mit wichtigem Sieg

Am letzten Spieltag der Hinrunde hatten sich die Mädels des TV Bommersheim nochmal einiges vorgenommen: mindestens ein Sieg musste beim Heimspiel her, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen! So ging das Team um „Satzi“ Preußler denn auch hoch motiviert ins erste und gleichzeitig wichtigere Spiel des Tages gegen Hofheim und legte denn auch gleich einen hammermäßigen Auftakt hin. Nicht zuletzt dank solider Block- und Angriffsleistung von Mittelangreiferin Marija Braun gewannen die Mädels gleich den ersten Satz mit 25:16. Vom ersten Satz beflügelt setzte das Team im zweiten Satz sogar noch einen drauf und spielte nahezu fehlerlos weiter. Insbesondere eine geniale Aufschlagserie von Mittelangreiferin Mynia Deeg setzte die Gegnerinnen aus Hofheim stark unter Druck und sie gewannen mit 25:12 Punkten den Satz. Auch im dritten und letzten Satz ließen die Mädels nichts anbrennen: Weiterhin keine Schwäche zeigend gewannen die Mädels solide 25:19 und damit 3:0!

Für das zweite Spiel hatten sich die Bommersheimerinnen vorgenommen, die zweitplazierten Gegnerinnen aus Kriftel wenigstens kräftig zu ärgern, was auch anfangs sehr gut gelang: Die Mädels kämpften Punkt für Punkt und ließen sich von den starken Kriftelern nicht einschüchtern. Insbesondere durch kraftvolle Aufschläge von Zuspielerin Natalia Szary konnten die Mädels im ersten Satz 23 Punkte holen. Auch im zweiten Satz hielt man gut mit, doch merkte man schon, dass die Kriftelerinnen sich die Butter nicht vom Brot nehmen wollten. So gewannen diese dann auch den zweiten Satz mit immerhin 20 Punkten für das Bommersheimer Team. Allein den dritten Satz schenkten die Bommersheimerinnen richtig her, es lief nicht mehr viel zusammen. Trotz mehrerer Auswechlungen (frisch ins Spiel kamen Zuspielerin Dani Fritsch sowie die Mittelangreiferinnen Lisa Puchstein und Philine Wienand) wurde man den druckvollen und platzierten Aufschlägen und Angriffen der Kriftlerinnen nicht mehr Herr und schenkte schließlich mit 9:25 und 0:3 Sätzen ab.

TVB: Braun, Deeg, Dezius, Fakou, Fritsch, Frühauf, Kubiak, Kühne, Muff, Puchstein, Szary, Wienand

Besuch aus Rushmoor

Spielerinnen und Spieler, Helferinnen und Helfer sowie Brunnenkönigin Annabel I. und Brunnenmeister Kurt
Spielerinnen und Spieler, Helferinnen und Helfer sowie Brunnenkönigin Annabel I. und Brunnenmeister Kurt

Vom 24.5. – 27.5.2013 trafen sich bereits zum 15. Mal die Oberurseler Badmintonspieler des TV Bommersheim mit Spielern der englischen Partnerstadt Rushmoor. Diese, bereits traditionellen Treffen, finden jährlich abwechselnd in Rushmoor und Oberursel statt. Viele Teilnehmer sind seit dem ersten Jahr dabei. In diesem Jahr kamen insgesamt 17 Mitglieder des Hawley Badmintonclubs zum Brunnenfestbesuch nach Oberursel. Die intensive Freundschaft und das Gelingen dieser Besuche sind nur durch die Gastfamilien und viele ehrenamtliche Helfer möglich.

Nach der Abholung vom Flughafen Frankfurt am Freitagabend, traf man sich zum geselligen Beisammensein und Abendessen.

Am Samstag, nach dem Frühstück in den Gastfamilien, ging die Fahrt zum Besuch des Hochhausfestivals in Frankfurt, verbunden mit einer zweistündigen Schiffahrt auf dem Main. Am Abend war Grillen im Clubhaus am Sportplatz Bommersheim angesagt, natürlich nicht ohne das Endspiel der Championsleague zu verpassen.

Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag in der Sporthalle der IGS Stierstadt, begann der sportliche Teil mit dem Badminton – Brunnenfestturnier. Hier spielten neben den beiden befreundeten Vereinen aus Rushmoor und Oberursel auch Mitglieder anderer Vereine mit. Insgesamt waren 4 Mannschaften mit insgesamt 24 Spielern am Start.
Rechtzeitig zur Siegerehrung war auch unsere Brunnenkönigin Annabel I. mit Gefolge nach Stierstadt gekommen. Zur Überraschung aller nahm sie erst einmal einen Badmintonschläger zu Hand und schlug gekonnt einige Bälle. Alle waren begeistert.

Am Montag wurden die Gäste verabschiedet und wieder zum Flughafen gebracht, um nach London zurückzufliegen. Für das nächste Jahr wurde bereits die Einladung nach Rushmoor ausgesprochen.

Wolfgang Westenburger
Abteilungsleiter Badminton