Alle Beiträge von admin

U15 des TV Bommersheim holt Hessenjugendpokal

IMG_6791Bommersheim. Der Jubel bei den jungen Spielerinnen kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen. Mit großem Einsatz und unerwarteter Nervenstärke sicherte sich die weibliche U15-Jugend der Volleyballer des TV Bommersheim den Hessenjugendpokal. In der Finalrunde siegte das Team von Trainer Rainer Müller sowohl gegen die erste als auch die zweite Mannschaft des SC Königstein jeweils mit 2:0.

Adriana Klewinghaus, Luise Alpermann, Giulia Valente, Kaja Onnen, Malia Kunzmann, Lisa Brinkmann und Jola Kunzmann – Lucie Schäfer konnte wegen einer Verletzung nicht spielen – traten in der Halle der Erich-Kästner-Schule in Oberursel zwar als Gastgeberinnen, nicht aber als Favoritinnen an. So siegte die Mannschaft zwar deutlich gegen den TV Idstein, hatte aber gegen Königstein 1 zunächst das Nachsehen.

IMG_66982:2 Punkte reichten aber für die Überkreuzrunde, in der es gegen den ersten der Gruppe C, den SSC Vellmar, zunächst gar nicht gut aussah. 14:18 lagen die Bommersheimerinnen im ersten Satz bereits zurück, ehe sie sich zusammengefunden hatten und konzentriert Punkt um Punkt machten. Sie holten sich den Satz noch deutlich mit 25:20. Von da an lief es beim TVB. Sichere Aufgaben und Annahmen, engagierte Abwehrarbeit sowie clevere Angriffe waren Garanten für den Erfolg gegen Vellmar und schließlich auch die zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Siege gegen die beiden Königsteiner Teams. In allen vier Sätzen lagen die Bommersheimerinnen von Anfang an in Front und so wurde das zweite Kräftemessen mit der ersten Königsteiner Mannschaft anders als das erste in der Vorrunde aus.

Königstein 1 hatte sich in der Überkreuzrunde übrigens gegen Rüsselsheim mit 2:1 Sätzen durchgesetzt. Königstein 2 hatte nach Siegen in der Vorrunde gegen die TG Rüsselsheim (2:1) sowie den TSV Auerbach (2:0) in der Zwischenrunde TV Waldgirmes mit 2:0 besiegt.

Die Rangfolge beim Hessenjugendpokal: 1. TV Bommersheim, 2. SC Königstein 1, 3. SC Königstein 2, 4. TG Rüsselsheim, 5. TV Waldgirmes, 6. SSC Vellmar, 7. TSV Auerbach, 8. TV Idstein, 9. ÜSC Wald-Michelbach

26. Vorbereitungsturnier des TV Bommersheim

Am Wochenende des 05.09. und 06.09.2015 fand zum 26. Mal das alljährliche Volleyballturnier des TV Bommersheim in der Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Stierstadt statt. Hierbei haben sich 22 Mannschaften im Herren- und Damenbereich, von Bezirksliga bis Oberliga, miteinander gemessen um für die kommende Saison gut gerüstet zu sein. Der Gastgeber Bommersheim hatte selbst zwei Damenmannschaften und eine Herrenmannschaft ins Rennen um die ersten Plätze geschickt. Nachdem die allgemeine Gruppenphase beendet war, haben sich bereits einzelne Mannschaften raus kristallisiert, welche die oberen Plätze unter sich ausmachen würden.

Bei den Damen waren dies die bis zum Finale ungeschlagenen Spielerinnen vom VGG Gelnhausen und die Sieger der 2. Gruppe aus Willsbach. In einem spannenden Finalspiel setzten sich die Damen vom TSV Willsbach überraschend deutlich mit 2:0 durch und gewannen damit das Turnier. Bei den Herren siegte der Oberligist aus Ober-Roden gegen den Überraschungsgegner von der TG Naurod deutlich mit 2:0 Sätzen durch. Die Bommersheimer Mannschaften konnten sehr gute Ergebnisse erzielen. So schaffte die 1. Damen einen sensationellen 3. Platz und die neu formierte Damen 2 einen guten 7. Platz.
Die Herren 1, welche in der kommenden Saison den Aufstieg in Angriff nehmen möchte, musste sich Im Viertelfinale dem Turniersieger aus Ober-Roden geschlagen geben und fand sich am Ende auf dem 7. Platz wieder.
Neben dem spielerischem Aspekt, der natürlich im Vordergrund stand, wurde aber auch wie jedes Jahr im Foyer der IGS eine große Afterparty gefeiert. DJ Hundedecke versorgte die feierwütigen Spielerinnen und Spieler bis in die Morgenstunden mit Musik und die Partyhelferinnen und -helfer bewirteten die durstigen Tänzer mit frischen, selbstgemachten Cocktails.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Turnierteilnehmern und -helfern und hoffen auch im nächsten Jahr auf ein Wiedersehen und ein unvergessliches Turnier!

Die Endplatzierungen der Damen und Herren:

Damen
1. TSV Willsbach
2. VGG Gelnhausen
3. TV Bommersheim 1
4. TV Waldgirmes
5. SB Bayern 07 Nürnberg
6. USC Gießen
7. TV Bommersheim 2
8. SG Erlenbach / Trennfurt
9. VC Mainz
10. TuS Kriftel
Herren
1. VC Ober-Roden
2. TG Naurod
3. Orplid Darmstadt
4. USC Gießen
5. SSG Langen
6. TV Cölbe
7. TV Bommersheim
8. TV Waldgirmes 3
9. VC Mainz
10. TV Idstein
11. TV Waldgirmes 2
12. TSG Oberrad

Ein schwarzer Tag für die Volleyballdamen II des TV Bommersheim

Am 10. Spieltag in der Bezirksoberliga West trafen die Damen II des TVB auf den VC Wiesbaden. Auf dem Papier waren die Zweitplatzierten TVBlerinnen dabei der Favorit in der Partei gegen den Viertplatzierten – leider galt dies jedoch nur in der Theorie. Mit Marija Braun und Yasmin Höhn fehlten gleich zwei etatmäßige Mittelspielerinnen, zudem war das Team durch Krankheiten auch auf anderen Positionen geschwächt. Das Team wusste, es würde schwer, den Hinrundenerfolg gegen den in der Rückrunde stark aufspielenden Gegner zu wiederholen. Das trug zur Nervosität, die sich seit Rückrundenbeginn spürbar bemerkbar machte, leider weiter bei.
Nervös, aber konzentriert startete der TVB in die Partie und konnte sich schnell einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Leider gelang es jedoch nicht, diesen zu halten. Besonders in der Annahme zeigte das Team ungewohnt große Schwächen, es gelang ihnen kaum, die starken Angaben der Gegnerinnen konsequent nach vorne zu bringen. Entsprechende Mühe hatten erst Zuspielerin Dani Fritsch und anschließend die eingewechselte Nano Foxley, ihre Angreiferinnen zu bedienen. Der TVB kämpfte wacker, musste den Satz jedoch mit 22:25 Punkten an den VCW geben. Den Kampfgeist verloren die Damen auch in den beiden darauffolgenden Sätzen nie und gaben sich besonders in Block und Abwehr wenig Blöße. Die nach wie vor schwache Annahme und eine hohe Eigenfehlerquote machten es den clever spielenden Wiesbadenerinnen jedoch denkbar leicht, ihr Spiel durchzuziehen. Die Damen ihrerseits ließen es an diesem Tag an Cleverness und Spielverständnis mangeln, die wachsende Nervosität und Unruhe tat ihr Übriges und so ging das Spiel klar – und leider nicht unverdient – an den VC Wiesbaden (Endergebnis 3:0 [22:25; 18:25; 16:25]). Ein Aufstieg in die Landesliga ist damit in weite Ferne gerückt – und dadurch hoffentlich auch der selbst auferlegte Druck, der das Team in den vergangenen Partien zu lähmen schien. Nun können die Damen befreit in die letzten drei Partien der Saison gehen. Am 8. März treffen sie in heimischer Halle u.a. auf den Tabellenersten TV Idstein und hoffen, hier ihr eigentliches Können und den Spaß am Spiel wiederzufinden. Über viele Zuschauer würden sie sich dabei sehr freuen, Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Für den TVB am Netz: Lisa Bischoff, Sonja Dezius, Nano und Heli Foxley, Daniela Fritsch, Juliane Frühauf, Jenny Kühne, Natascha Raisig, Susann Silbermann, Philine Wienand.